Orthomolekulare Medizin – Mikronährstofftherapie

Allgemein Die orthomolekulare Medizin (OM) (griech. ορθός, orthós, richtig; molekular, aus lat. für ‚Baustein‘) ist eine therapeutische Methode, um Krankheiten mit körpereigenen Substanzen zu behandeln. Sie resultiert aus der Erfahrung, dass Krankheiten mit einer Störung im Mikronährstoff-Haushalt oder mit Belastungen durch körperfremde Substanzen assoziiert sind. Bedeutende Wissenschaftler wie z.B. Linus Pauling verhalfen der orthomolekularen Medizin…

LOGI-Kost: Sinnvolle Ernährung bei Stoffwechselkrankheiten und Krebs?

Immer wieder kann man von Erfolgen in der Behandlung der Zuckerkrankheit durch eine Ernährungsumstellung auf LOGI-Kost (=low glycemic index) lesen. Die Einführung der LOGI-Kost wurde von Ludwig von der Harvard Universität vorgeschlagen (1). Im Gegensatz zur kohlenhydratreichen und fettarmen Nahrung empfiehlt er einen Fettanteil von 50-60 % und eine Reduzierung der Kohlenhydrate auf 20-30 %.…