Stickoxid und Peroxynitrit in Gesundheit und Krankheit

Eine umfangreiche Metastudie über die Wirkung von Stickstoffmonoxid (NO) und Peroxynitrit bei Gesunden und Kranken finden Sie hier (englisch): Nitric Oxide and Peroxynitrite in Health and Disease Pál Pacher, Joseph S. Beckman and Lucas Liaudet Physiol. Rev. 87: 315-424, 2007; doi:10.1152/physrev.00029.2006 Eine kurze Übersetzung des abstracts: Stickoxid und Peroxynitrit in Gesundheit und Krankheit Section on…

Ernährung bei Nitrostress

NO-Trigger oder Auslöser können sein: nitrit-/nitrathaltige Nahrung (Spinat, Rote Beete, Kohlrabi…) geräucherte Nahrung Konservierung von Fleisch, Wurst, Schinken Tabak/Rauch großes Gemüse aus konventionellen Anbau (Stickstoffdünger!) Glutamat, Aspartam, Aromen Kohlenhydrate bei bestehender Mitochondriopathie unverträgliche Nahrungsmittel Weiterlesen: NO-Gas und nitrosativer Stress – Nitrostress Folgen von nitrosativem Stress (Nitrostress) Quellen: Kersten, W.: Nitrosativer Stress – Ursache und Motor…

Therapie des nitrosativen Stresses und der Mitochondriopathie

Der folgende Artikel beschreibt therapeutische Möglichkeiten der Behandlung einer erworbenen mitochondrialen Funktionsstörung oder Schwäche (mitochondriale Dysfunktion), die nicht mit dem angeborenen genetischen Defekt (klassische Mitochondriopathie) verwechselt werden sollte! Zuerst muss natürlich eine verlässliche Diagnose gestellt werden. Laborparameter bestätigen eine Verdachtsdiagnose und sollten nicht als alleinstehende Parameter zur Diagnose führen. Die Klinik, also Ihre Symptome sind…

Folgen von nitrosativem Stress (Nitrostress)

Das nitrosative Stressmodell erklärt bisher nicht verstandene Zusammenhänge bei chronischen Multiorgankrankheiten, wie z.B. Fibromyalgie, Chronische Müdigkeitssyndrom, Multiple Chemikaliensensitivität (nach Prof. Martin L. Pall). Auch viele angeblich psychosomatisch Erkrankte finden endlich eine plausible Erklärung für Ihre Beschwerden. Symptomenkomplexe mit Nitrostress (Auszug): Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen Müdigkeit, Erschöpfung bestimmte Epilepsien neurodegenerative Erkrankungen (Demenz, MS, Alzheimer, Parkinson) chronische Schmerzen…

NO-Gas und nitrosativer Stress – Nitrostress

Ende der 1970er Jahre wurde der Pharmakologe Ferid Murad erstmals auf die physiologischen Wirkungen des Stickstoffmonoxids (NO) aufmerksam. Bereits Anfang der 90er Jahre stand NO im Focus vieler interdisziplinärer Forschungsarbeiten. 1992 wurde es vom Wissenschaftsmagazin „Science“ zum Molekül des Jahres ernannt. 1998 bekamen die Amerikaner Furchgott, Murad und Ignarro den Nobelpreis für Physiologie und Medizin.…