Orthomolekulare Medizin – Mikronährstofftherapie

Allgemein Die orthomolekulare Medizin (OM) (griech. ορθός, orthós, richtig; molekular, aus lat. für ‚Baustein‘) ist eine therapeutische Methode, um Krankheiten mit körpereigenen Substanzen zu behandeln. Sie resultiert aus der Erfahrung, dass Krankheiten mit einer Störung im Mikronährstoff-Haushalt oder mit Belastungen durch körperfremde Substanzen assoziiert sind. Bedeutende Wissenschaftler wie z.B. Linus Pauling verhalfen der orthomolekularen Medizin…

LOGI-Kost: Sinnvolle Ernährung bei Stoffwechselkrankheiten und Krebs?

Immer wieder kann man von Erfolgen in der Behandlung der Zuckerkrankheit durch eine Ernährungsumstellung auf LOGI-Kost (=low glycemic index) lesen. Die Einführung der LOGI-Kost wurde von Ludwig von der Harvard Universität vorgeschlagen (1). Im Gegensatz zur kohlenhydratreichen und fettarmen Nahrung empfiehlt er einen Fettanteil von 50-60 % und eine Reduzierung der Kohlenhydrate auf 20-30 %.…

Was Sie nicht essen sollten

Vermeiden Sie in Ihrer Ernährung: Erhitze, ranzige, raffinierte, gehärtete Fette Fette sind gesund, aber nur die Richtigen und das sind u.a. native, kaltgepresste Öle. Diese verlieren jedoch ihre gesundheitsfördernde Wirkung durch Erhitzen oder industrielle Verarbeitung (Margarine) und werden dadurch ungesund. Reduzieren Sie Omega-6-haltige Fette und Pflanzenöle. Alte Bauernregel: Kriegt die Kuh zu schlechtes Futter, gibt´s…

Gesunde Ernährung

Niemand weiß wirklich, welche Nahrung denn nun am besten für uns ist. Deswegen sind die Meinungen darüber auch so verschieden und teilweise sogar entgegengesetzt. In vielen Studien werden lediglich die Auwirkungen auf Risikofaktoren für Krankheit untersucht und nicht, ob eine Ernährungsform im Vergleich zu einer anderen, das Leben verändert oder gesünder macht. Hilfreich ist es,…